Kalender

17.9.2017, 18:00 Uhr
Stiftskirche St. Arnual, Saarbrücken
Ein feste Burg ist unser Gott

Ausführende:
Verena Gropper, Sopran | Annekathrin Laabs, Alt | Julius Pfeifer, Tenor | Peter Kooij, Bass

Le Concert Lorrain | BachChor Saarbrücken
Leitung: Georg Grün

Unter dem Titel „Ein feste Burg ist unser Gott“ gestaltet der BachChor Saarbrücken gemeinsam mit dem französischen Barockorchster Le Concert Lorrain und den Solisten Verena Gropper (Sopran) Annekathrin Laabs (Alt), Julius Pfeifer (Tenor) und Peter Kooij (Bass) am 17. September 2017, 18.00 Uhr, in der Saarbrücker Stiftskirche St. Arnual sein Konzert zum Reformationsjahr.
Als BachChor Saarbrücken tritt die bisherige Evangelische Chorgemeinschaft an der Saar auf. Deren Mitglieder hatten sich im vergangenen Juni dazu entschlossen, den Namen des Chores zu ändern und an sich wandelnde Rahmenbedingungen anzupassen. Unter Fortführung der langen protestantischen Tradition soll hiermit auch nach außen deutlich werden, dass sich aus der vor rd. 70 Jahren gegründeten Evangelischen Chorgemeinschaft mittlerweile ein unabhängiger städtischer Oratorienchor entwickelt hat, dessen Repertoire insbesondere die großen chorsymphonischen Werke umfasst mit einem Schwerpunkt auf den Passionen, Oratorien und Kantaten Johann Sebastian Bachs.
Dies wird auch im nächsten Konzert zu erleben sein: Auf dem Programm stehen die Motette Jesu, meine Freude (BWV 227) sowie die Reformationskantate Ein feste Burg ist unser Gott (BWV 80), die in der von Bachs Sohn Wilhelm Friedemann um drei Trompeten ergänzten Fassung zur Aufführung kommt. Le Concert Lorrain lässt zudem die festliche, aber selten aufgeführte 4. Orchestersuite erklingen. Die Leitung hat Georg Grün.
Karten für diese Veranstaltung zu EUR 20/25/30 (ermäßigt EUR 13/18/23) zzgl. Vorverkaufsgebühr bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (z.B. SR-Shop im Musikhaus Knopp, Wochenspiegel sowie alle SZ-Pressezentren), telefonisch unter der Hotline 0651 - 97 90 777 (Montag bis Samstag, 9.00 bis 20.00 Uhr) oder auch bequem online unter www.ticket-regional.de/musikpodium und an der Abendkasse.